Vohwinkel – Kirchentod und Orgelsterben?

hammersteinIm August 2016 wurde die evangelische Kirche an der Goerdelerstraße in Wuppertal-Vohwinkel abgerissen. Übrig blieb eine wundervolle Kirchenorgel mit achtzehn Registern, welche seit der Kirchenschließung auf weitere Verwendung wartet. Im Juli 2016 durfte ich sie spielen, was leider nicht mehr in der Kirche möglich war, sondern nur noch an ihrem aktuellen Standort, der Wuppertaler Trinitatiskirche in der Gebrauchtorgelhandlung. Ein gepflegtes Instrument, dessen letzte Reinigung und Generalüberholung noch 2005 stattfand.

Weiterlesen »

Die versteckte Schönheit von Schöller

schoellerDer dörfliche Wuppertaler Stadtteil Schöller-Dornap ist wahrlich mehr als nur ein Dorf, welches die Kirche bei sich behalten hat. Es ist ein Wunder, wie es eine Gemeinde mit nur 200 Mitgliedern schafft, eine der ältesten Kirchen des Bergischen Landes mitsamt einer doch recht ordentlichen Orgel in heutigen Zeiten zu unterhalten. Sicherlich ist diese nicht sehr groß, und man merkt ihr klanglich das Alter an, doch es ist dennoch ein fantastisches Gefühl gewesen, in dieser kleinen, romantisch im Grünen gelegenen Kirche an einer kleinen, romantisch über einem „Kanzelchen“ gebauten Orgel zu spielen.

Bis zu jenem Herbsttag hätte ich nie gedacht, dass eine Reformierte Gemeinde einem Altlutheraner wie mir so das Herz begeistern könnte.
Ich war und bin fasziniert, erfreut und beeindruckt.Weiterlesen »

Klais in Barmen – Die richtige Orgel in der falschen Kirche

34857764Die Klais-Orgel der katholischen St. Antonius-Kirche in Wuppertal-Barmen mag zwar komplex, umfangreich und sehr gepflegt sein, doch ist sie der perfekte Beweis dafür, wie ein falscher Kirchenraum oder eine sehr dumme Disposition den Klang eines solchen Instrumentes bis aufs kläglichste verstümmeln können. Am 3. September 2016 spielte ich die Orgel, und war negativ überrascht.Weiterlesen »

St. Suitbertus in Elberfeld – Schade drum!

stsuitbertusDie katholische Kirche St. Suitbertus in Wuppertal-Elberfeld ist eine der größten Kirchen der Stadt. Zwar weder alt noch architektonisch sehr herausragend, so ist doch die Orgel von ihrer Komplexität her beeindruckend. Sie fügt sich nicht nur wundervoll in den beeindruckenden Kirchenraum ein, sie hat auch eine wundervolle Disposition auf drei Manualen mit Pedal. Sie wäre die perfekte Orgel, wenn sie nicht von innen komplett vergammelt wäre.

Weiterlesen »